Aktuelle Nachrichten für Wirtschaft

Die neuesten Nachrichten von Landkreis Coburg

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 13.05.2024, 16:44 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Die Kreckbrücke in Gemünda ist wieder für den Verkehr freigegeben

Ein Brückensorgenkind weniger im Coburger Land: Nach fast genau neun Monaten Bauzeit ist die neue Kreckbrücke im Seßlacher Gemeindeteil Gemünda ist wieder offiziell für den Verkehr frei. In einem kleinen Festakt am Feuerwehrhaus würdigten Lokalpolitiker, Baubeteiligte und Anwohner die erfolgreich abgeschlossenen Arbeiten. Die Bauherrenaufgaben nahm der Fachbereich Tiefbau des Landratsamtes wahr. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro. Ein Förderbetrag von circa 1,9 Millionen Euro wurde dabei aus dem bayerischen Staatshaushalt zur Verfügung gestellt.

Einen ausführlichen Bericht über die Feier zur Verkehrsfreigabe finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg. Diesen erreichen Sie mit nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 12.05.2024, 08:34 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Bauarbeiten am "Seßlacher Berg" haben begonnen

Für den Landkreis Coburg hat das größte Straßenbauprojekt des Jahres begonnen: der Ausbau der Kreisstraße CO 25 am Seßlacher Berg. Landrat Sebastian Straubel und Seßlachs Bürgermeister, Maximilian Neeb, zeigten sich bei ihrer gemeinsamen Besichtigung der Baustelle sichtlich erfreut, dass sich auf der Baustelle bereits viel getan hat. Der Zeitplan ist aber auch straff: Ende August soll die Kreisstraße zwischen Seßlach und Watzendorf wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rund 3,3 Millionen wird der Ausbau nach den Berechnungen des Fachbereichs Tiefbau am Landratsamt Coburg kosten. Dank kräftiger finanzieller Förderung des Freistaates Bayern liegt der Eigenanteil des Landkreises bei rund 1,39 Millionen Euro. Das sei gut investiertes Geld, sagt Landrat Sebastian Straubel: „Wir als ländlicher Raum sind auf eine gute Verkehrsinfrastruktur angewiesen."

Einen ausführlichen Text über die Arbeiten am der CO 25 finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 11.05.2024, 17:32 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

VHS-Geschäftsführer Rainer Maier vom Coburger Kreistag verschiedet

Die Volkshochschule Coburg Stadt und Land (VHS) ist eine Bildungseinrichtung, um die viele Regionen in Bayern das Coburger Land beneiden. Einer, der diesen „Leuchtturm der Bildungsregion“ in den vergangenen zwei Jahren maßgeblich geprägt hat, ist von Landrat Sebastian Straubel bei der Kreistagssitzung offiziell verabschiedet worden: der langjährige VHS-Geschäftsführer Rainer Maier.

Gefühlt „rund um die Uhr gelebt“ hat Rainer Maier nach Überzeugung von Sebastian Straubel seinen Job. Dabei sei ihm immer wichtig gewesen, dass die VHS auch in den Landkreiskommunen starke Außenstellen und ein starkes Angebot habe. Der Landrat bezeichnete Rainer Maier deshalb als „einen Kämpfer für die Erwachsenenbildung im ländlichen Raum“.

Neustadts Oberbürgermeister Frank Rebhan dankte dem ehemaligen VHS-Geschäftsführer ganz besonders für sein Engagement beim Thema Europa: „Sie haben Wissen und Bildung in die Region gebracht.“

Veröffentlicht am 26.04.2024, 18:54 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Marktführer aus dem Landkreis Coburg: die Milchwerke Oberfranken

Der Termin steht: Am 18. Juni 2025 soll bei den Milchwerken Oberfranken die neue Käserei ihren Betrieb aufnehmen. Das wäre dann auf den Tag genau 32 Jahre nach Beginn der Käseproduktion in Folge des Umzugs von Coburg nach Wiesenfeld. Wie sich die Milchwerke als einer der großen Arbeitgeber im Landkreis mit der Erweiterung fit für die Zukunft aufstellen wollen, war das zentrale Thema beim „Unternehmerdialog“, der Landrat Sebastian Straubel, den Meederer Bürgermeister Bernd Höfer und eine Delegation des Landratsamtes zu den Milchwerken führte.

* Wie viel Geld die Milchwerke in die neue Käserei investieren
* Wer bei den Milchwerken sofort einen Job bekommen würde
* Und welche Bedeutung die Milchwerke für das Coburger Land haben

All das steht in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg. Ein Klick auf den Link am Ende dieser Meldung genügt!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 24.04.2024, 15:59 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Landkreis Coburg und Gemeinde Ahorn bauen gemeinsam an der CO 12

Mächtig was los ist derzeit auf der gesperrten Kreisstraße CO 12 zwischen Schafhof und Wohlbach. Dort sind der Landkreis Coburg und die Gemeinde Ahorn gemeinsam aktiv: Der Landkreis errichtet einen neuen Geh- und Radweg entlang der Kreisstraße und erneuert zudem einen Teil des Fahrbahnbelags.

Neben der Maßnahme des Landkreises investiert die Gemeinde Ahorn, um Synergien zu erzeugen, in den Bau einer Druckleitung, die Lückenschlüsse der Gehwege Schafhof und Wohlbach sowie in die barrierefreie Umgestaltung der Bushaltestelle in Schafhof. Gesamtkosten für alle Arbeiten: rund 2,1 Millionen Euro.

👉 Was zwischen Schafhof und Wohlbach gebaut wird
👉 Was die Sache kostet
👉 Was die Verkehrsteilnehmer davon haben

All das steht in der ausführlichen Mitteilung auf der Hompage des Landkreises Coburg - klicken Sie dazu nur auf den Link am Ende dieser Meldung!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 10.04.2024, 10:38 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

„Gut sein, wenn´s drauf ankommt“ – Tipps gegen Prüfungsstress

Die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Coburg und der Förderkreis Ahorn setzen als gemeinsame Organisatoren ihre dreiteilige Veranstaltungsreihe „Gut sein, wenn´s drauf ankommt“ mit Mentalcoach Sabine Welder fort.

Nach der Auftaktveranstaltung im Februar geht es nun mit einem interaktiven Workshop in die nächste Runde. Am Mittwoch, 8.Mai, erhalten Eltern und Kinder im „Schlupfwinkel“ Ahorn einfach anzuwendende und effektive Werkzeuge an die Hand. Diese sollen Kindern stressfreies Lernen ermöglichen, damit sie in der Prüfungssituation die optimale Leistung abrufen können.

Bei Fragen und dem Wunsch nach weiteren Informationen helfen weiter:
Landkreis Coburg - Susanne Lange (Telefonnummer 09561/514-2203, Mail info@koja.de).
Förderkreis Ahorn - Telefonnummer 09561/200900, Mail info@foerderkreis-ahorn.de

Anmeldungen sind auf der Homepage des Förderkreises Ahorn möglich. Bitte folgen Sie dazu dem Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 10.04.2024, 09:24 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Digitaler Elternabend zum Thema "Pflegeberufe"

Pflegefachpersonen unterstützen jeden Tag Menschen in schwierigen Lebenssituationen und haben vielfältige Einsatzfelder in der Versorgung von jungen oder alten Menschen.
Ihr Kind hat Interesse an diesem Beruf?
Dann hat unsere „Gesundheitsregionplus“ eine interessante Veranstaltung für Sie, um gemeinsam mit Ihrem Kind den Pflegefachberuf mit seinen Facetten kennenzulernen.
Im Rahmen eines digitalen Elternabends erfahren Sie und Ihr Kind alles über den Ausbildungsberuf „Pflegefachmann/Pflegefachfrau“ und das Pflegestudium. Gemeinsam stellen
das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention,
die Arbeitsagentur
und der Vereinigung der Pflegenden in Bayern
Ihnen den Beruf und die Ausbildung vor - und selbstverständlich auch, wie es nach der Ausbildung weitergehen kann.
Wann?
Montag, 15. April (19 bis 20.15 Uhr)
Donnerstag, 18. April (19 bis 20.15 Uhr)
Montag, 22. April (19 bis 20.15 Uhr)
Weitere Informationen finden Sie nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link.

Externen Link öffnen

4800 Haushalte im Landkreis Coburg bekommen wichtige Post

Nachdem im März bereits 2400 Haushalte im Landkreis Coburg im Rahmen der Mobilitätserhebung 2024 Post vom Landkreis erhalten haben, werden in den kommenden Tagen weitere 4800 Haushalte die Unterlagen für die Mobilitätserhebung in ihren Briefkästen finden.
Der Landkreis Coburg wendet sich an die angeschriebenen Haushalt mit der Bitte, sich an der Erhebung zu ihren Mobilitätsgewohnheiten zu beteiligen. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden sollen Aufschluss darüber geben, wie sich die Menschen im Landkreis täglich fortbewegen, welche Verkehrsmittel auf den täglichen Wegen genutzt werden und wohin die Wege führen.
Weitere Informationen zu der Mobilitätserhebung im Landkreis Coburg und Antworten auf häufig gestellte Fragen sind unter dem Link am Ende dieser Meldung zu finden.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 30.03.2024, 16:27 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Und was kommt nach der Schule? Die Jugendberufsagentur hilft weiter!

DU möchtest nach der Schule DURCHSTARTEN? Dann schaue auf das neue Online-Angebot der Jugendberufsagentur Coburg! Dort erhältst Du vielseitige Informationen rund um deine Möglichkeiten nach dem Besuch der Schule! Auch interessierte Eltern erhalten umfangreiche Informationen und Beratungsmöglichkeiten für den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt.

Wer die starken Partner der Jugendberufsagentur Coburg sind, steht in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg. Diese erreichen Sie nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 29.03.2024, 16:23 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

"FamilienCard" des Landkreises hat neue Unterstützer bekommen

Der Landkreis Coburg bietet seit 2011 die kostenfreie „FamilienCard“ für Familien mit Kindern unter 18 Jahren und Großeltern mit dem Wohnsitz im Landkreis Coburg an. Derzeit sind rund 3500 dieser Karten mit Zugang zu vielen Vergünstigungen im Coburger Land im Umlauf.
Jetzt hat das Projekt „FamilienCard“ neue Unterstützer bekommen: die „ThermeNatur“ Bad Rodach sowie die „Funtasy World“ in Rödental. Die Vertragsunterzeichnung bei Landrat Sebastian Straubel war somit ein Signal: Die „FamilienCard“ verbessert das Freizeitangebot und erhöht die Lebensqualität für Familien im Landkreis Coburg.
Weitere Informationen zur „FamilienCard“ und seinen neuen Unterstützern gibt es in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 28.03.2024, 09:53 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Ab Montag: Baustellen und Sperrungen zwischen Coburg und Wiesenfeld

Auf der Baustelle für die Verlegung der Staatsstraße 2205 zwischen Coburg und Wiesenfeld laufen die Arbeiten auf Hochtouren. Deshalb müssen die Verkehrsteilnehmer insbesondere in den kommenden beiden Wochen mit mehreren Sperrungen und Veränderungen in der Verkehrsführung rechnen. Grund hierfür sind neben der Verlegung der Staatsstraße 2205 durch das Staatliche Bauamt Bamberg die Bauarbeiten der Deutschen Bahn entlang der Strecke zwischen Coburg und Bad Rodach. Dort werden von Dienstag, 2. April, gleich mehrere Bahnübergänge rund um Meeder gesperrt.

Auf der Homepage des Landkreises Coburg finden Sie eine Übersicht über die Sperrungen und Verkehrsbehinderungen, die insbesondere in den kommenden beiden Wochen die Verkehrsteilnehmer westlich von Coburg betreffen.

Zur Übersicht kommen Sie mit nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 26.03.2024, 16:19 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Staatsstraße 2204 im Itzgrund bis Ende April gesperrt

Das Staatliche Bauamt Bamberg hat im Itzgrund zu Wochenbeginn seine Sanierungsarbeiten an der Staatsstraße 2204 zwischen Bodelstadt und der Bundesstraße 4 bei Kaltenbrunn wieder aufgenommen. Wegen der Arbeiten an dem rund 800 Meter langen Abschnitt ist die Staatsstraße 2204 zwischen Bodelstadt und Kaltenbrunn bis voraussichtlich Ende April gesperrt.
Im Rahmen der Arbeiten werden auch die Bankette verfestigt, Entwässerungsgräben hergestellt und passive Schutzeinrichtungen eingebaut. Der Verkehr wird in beiden Fahrtrichtungen über Memmelsdorf/Unterfranken und Untermerzbach umgeleitet.
Darüber hinaus laufen derzeit auch die Arbeiten am Geh- und Radweg zwischen Bodelstadt und der Bundesstraße 4. Die Arbeiten am Radweg werden voraussichtlich Anfang Mai abgeschlossen sein.

Veröffentlicht am 21.03.2024, 10:06 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Stütz- und Förderklassen fühlen sich in Neustadt pudelwohl

Seit dem Jahr 2005 gibt es die Stütz- und Förderklassen (SFK) für die Stadt und den Landkreis Coburg. Das Konstrukt der SFK als enge Kooperation zwischen Jugendhilfe und Schule hat sich seit seiner Einführung als echtes Erfolgsmodell herausgestellt. Jetzt haben die derzeit drei, ab dem Schuljahr 2024/25 vier, Stütz- und Förderklassen eine neue Heimat gefunden: In der Austraße in Neustadt – dort, wo zuletzt während der Umbauarbeiten des Stamm-Schulgebäudes die Grundschule „An Heubischer Straße“ untergebracht war.

Einen ausführlichen Bericht mit vielen Hintergründen zu den Stütz- und Förderklassen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg. Diesen erreichen Sie mit nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende des Artikel.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 17.03.2024, 10:08 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Verbesserte Bahnverbindung zwischen Coburg und Bad Rodach

Eine erfreuliche Verbesserung des Angebotes gibt es beim Bahnverkehr im Landkreis Coburg. Im Zuge der Fahrplanumstellung im Dezember ist auf der Strecke zwischen Coburg und Bad Rodach eine Lücke bei den Verbindungen geschlossen worden. „Mit der Fahrt um 20.33 Uhr ab Coburg ist eine Abfahrts-Zeit hinzugekommen, die in unserer Stabsstelle Büro Landrat/Mobilität mehrfach nachgefragt wurde“, freute sich Landrat Sebastian Straubel (Mitte), als er gemeinsam mit Bürgermeister Tobias Ehrlicher (rechts) und Dr. Axel Hennighausen (Geschäftsführer der agilis Verkehrsgesellschaft) den Spät-Zug am Bad Rodacher Bahnhof empfing.
Für den Lückenschluss im Takt gab es ein ausdrückliches Lob von Tobias Ehrlicher: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Angebot, das agilis für die Bahnkunden zur Verfügung hat.“ Aus Sicht der Stadt Bad Rodach sei es sehr wichtig, dass es eine möglichst kundenfreundliche Taktung von und nach Coburg gebe.

Heute, 11 Uhr: landesweiter Alarmtag

🚨 Achtung, nicht erschrecken.🚨😱

Heute (Donnerstag, 14. März) findet um 11 Uhr im Freistaat Bayern wieder ein landesweiter Probe-Alarm statt.

Das heißt: Neben bereits für die digitale Alarmierung ertüchtigten Sirenen werden auch verschiedene weitere Warnmittel eingesetzt. Dazu gehören bekannte Warn-Apps wie
NINA,
KATWARN und
BIWAPP,
aber auch die Benachrichtigung über Cell Broadcast auf sämtliche Handys und Smartphones.

📢 Sirenen werden im Landkreis Coburg nur in den Gemeinden zu hören sein, wo bereits auf die digitale Alarmierung umgestellt wurde: Neben Grub und Niederfüllbach ist das seit kurzem auch der Bereich der Gemeinde Itzgrund.

Veröffentlicht am 10.03.2024, 09:01 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Tag der Pflegeausbildung: Viele Infos und viele Besucher

Über tollen Zuspruch von Ausstellern und Interessenten hat sich unser Organisationsteam zum zweiten „Tag der Pflegeausbildung“ freuen dürfen. Bei diesem hat sich wieder einmal gezeigt, wie interessant und facettenreich Pflegeberufe sind. Die Aussteller aus dem Bereich der (Kinder-)Krankenpflege sowie stationärer und ambulanten Altenpflege haben sich wieder mit wie viel Kreativität und Herzblut mit zahlreichen Mitmach-Aktionen beteiligt.
Landrat Sebastian Straubel hat sich die etwas andere Berufsmesse im Landratsamt angeschaut und war begeistert: „Die Besucher haben erlebt, dass viele Klischees über die Pflegeausbildung längst nicht mehr der Realität entsprechen. Die Pflegeausbildung führt in Berufe, die Spaß machen und tolle Vergütungsmöglichkeiten bieten.“
Wer den „Tag der Pflegeausbildung“ verpasst hat und sich trotz für dieser Berufsrichtung interessiert, ist bei Vanessa Kaiser an der richtigen Stelle:
Vanessa Kaiser, Fachstelle Pflegemanagement, Gesundheitsregionplus Coburger Land: 09561/514-521.

Veröffentlicht am 09.03.2024, 16:57 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

NECAzubi 2024: Auch das Landratsamt Coburg ist mit dabei

Die Zeit der Abschlussprüfungen naht, die Berufsorientierung steht an. Eine gute Gelegenheit, sich über verschiedene Möglichkeiten der Ausbildung zu informieren, ist die „NECAzubi-Ausbildungsmesse“, die am kommenden Donnerstag (14. März) von 9 bis 16 Uhr in der Neustadter Frankenhalle stattfindet.
Unter den zahlreichen Unternehmen und Einrichtungen, die sich dort präsentieren, ist natürlich auch das Landratsamt Coburg. Dort wartet am neuen Messestand unser Team aus dem Fachbereich „Personal und Organisation“, um mit den Jugendlichen bei einer Portion Popcorn über die vielen Möglichkeiten einer beruflichen Ausbildung am Landratsamt zu sprechen.
Einen Vorgeschmack auf das, was Auszubildende im Öffentlichen Dienst alles erleben können, gibt’s in einem sehenswerten Video (Link am End dieser Meldung).
Mit dabei ist auch unser Team aus der Wirtschaftsförderung mit interessanten Gesprächspartner und massenhaft Informationen rund um die Internet-Plattform „Coburger Talente“.

Externen Link öffnen

Mobilitätsbefragung: 7200 Haushalte im Landkreis Coburg bekommen Post

7200 zufällig ausgewählte Haushalte im Landkreis werden demnächst außergewöhnliche Post bekommen: eine Mobilitätsbefragung. Diese hat der Landkreis im Rahmen der Erstellung des Mobilitätskonzeptes in Auftrag gegeben, um belastbares Zahlenmaterial zum alltäglichen Verkehrsverhalten der Bevölkerung zu erheben.
Für die Haushaltsbefragung werden 7200 Haushalte im Landkreis angeschrieben - dies mit der Bitte, sich an der Befragung zu beteiligen. Die Teilnahme kann über einen digitalen Fragebogen im Internet, einen Papierfragebogen oder über ein Telefoninterview erfolgen.
Landrat Sebastian Straubel und Dominik Wank von der Stabsstelle „Büro Landrat/Mobilität“ setzen darauf, dass sich viele Haushalte an der Befragung beteiligen: „Mobilität ist ein wichtiger Faktor für Lebensqualität im ländlichen Raum. Ein repräsentatives Ergebnis bei der Befragung hilft uns bei der Aufgabe, die richtigen Prioritäten zu setzen.“
Alle Informationen zur Mobilitätsbefragung gibt's auch im Internet.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 08.03.2024, 16:55 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Ortsdurchfahrt Rothenberg: Ab Montag wird gebaut - Vollsperrung

Der Fachbereich Tiefbau am Landratsamt Coburg hat gemeldet, dass am Montag, 11. März, die Arbeiten für den Ausbau der Ortsdurchfahrt im Seßlacher Stadtteil Rothenberg beginnen. Aufgrund dieser Gemeinschaftsmaßnahme des Landkreises Coburg sowie der Stadt Seßlach muss die Kreisstraße CO 16 im Bereich Rothenberger Ortsdurchfahrt komplett gesperrt werden. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende Oktober, die Umleitung in beiden Richtungen über Seßlach und die Bundesstraße 303 ist ausgeschildert.

Veröffentlicht am 04.03.2024, 13:30 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Alles rund um Pflegeberufe: Morgen "Tag der Pflegeausbildung" im Landratsamt Coburg

Am morgigen Dienstag (5. März) ist es so weit: Dann findet im Landratsamt Coburg zum zweiten Mal ein „Tag der Pflegeausbildung“ statt – mit einer geballten Ladung Information zu allen Möglichkeiten, die das breite Feld der Pflegeberufe bietet.

Organisatorin Vanessa Kaiser hat sich viel Mühe gemacht und rund 20 Organisationen, Schulen und Einrichtungen aus dem Bereich der Pflege in den Sitzungssaal des Landratsamtes geholt. Dort können Interessenten von 10 bis 16 Uhr zu erleben, was hinter dem Überbegriff der Pflege steckt.

Es gibt unter anderem Mitmach-Aktionen an den einzelnen Ständen der verschiedenen Einrichtungen, die sich mit ihrer Arbeit präsentieren. Dort können sich Interessenten ausprobieren und in den Berufsalltag einer Pflegekraft hineinschnuppern. Einen Stock höher gibt es die Chance, bei verschiedenen Vorträgen nähere Informationen über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten zu erhalten.

Externen Link öffnen