Aktuelle Nachrichten für Landratsamt aktuell

Die neuesten Nachrichten von Landkreis Coburg

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 09.07.2024, 10:15 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Lehmbauseminar in der Alten Schäferei in Ahorn

In der Alten Schäferei, dem Gerätemuseum des Coburger Landes in Ahorn, gibt es am Samstag, 27. Juli, ein Lehmbauseminar. Hier werden fachgerechte, einfache Möglichkeiten zur Sanierung von Fachwerkfeldern gezeigt, die jederzeit in Eigenleistung durchführbar sind.

Am Vormittag gibt es zunächst ein paar theoretische Einblicke, bevor dann am Nachmittag an einer Fachwerkwand der praktische Umgang mit dem Baustoff Lehm ausprobiert werden kann.

Wann? Samstag, 27. Juli, von 10 bis 15 Uhr
Wo? Alte Schäferei 2, 96482 Ahorn
Kosten? 20 Euro/ Person - enthalten sind Brotzeit und Getränke
Anmeldung? Ist wegen einer begrenzten Teilnehmerzahl erforderlich/ Anmeldefrist ist der 23. Juli! Telefonisch unter 036871/30317 oder per Mail an post@initiative-rodachtal.de

Erneut Abkochgebot für Herreth, Lahm und Pülsdorf

Die Landratsämter Coburg und Lichtenfels haben eine Abkochanordnung für die zentrale Trinkwasserversorgung in den Ortschaften

* Herreth, Lahm und Pülsdorf (alle Gemeinde Itzgrund, Landkreis Coburg)

sowie

* Weingarten, Stetten, Tiefenroth, Gnellenroth, Hausen, Unnersdorf, Nedensdorf, Stadel, Altenbanz, Püchitz, Neubanz, Draisdorf, Freiberg, Neuhof, Zilgendorf und Kloster Banz (alle Landkreis Lichtenfels) erlassen.

Bei einer routinemäßig durchgeführten Trinkwasseruntersuchung der zentralen Trinkwasserversorgung des Zweckverbandes Banzer Gruppe sind im Trinkwasser bakteriologische Verunreinigungen festgestellt worden. Deshalb darf das in den durch die Banzer Gruppe versorgten Ortschaften das Leitungswasser ab sofort nur noch in abgekochtem Zustand verwendet werden.

Weitere Informationen und praktische Tipps finden Sie in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg. Dazu folgen Sie einfach dem weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 08.07.2024, 15:16 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Sportbeirat des Landkreises empfiehlt: Kreisschwimmfest soll weitergeführt werden

Der Sportbeirat des Landkreises Coburg hat die Fortführung des jährlichen Kreisschwimmfestes für die Jahre 2024 und 2025 befürwortet. Das Kreisschwimmfest ist eine freiwillige Leistung des Landkreises.
Das Ziel der Veranstaltung ist es, Kinder und Jugendliche unabhängig von einer Vereinszugehörigkeit oder dem Schwimmunterricht an Schulen für das Schwimmen zu begeistern und deren Schwimmfähigkeiten zu fördern.
Julia Dünisch vom Fachbereich Bildung, Sport und Kultur am Landratsamt Coburg betont die immense Wichtigkeit des Schwimmens für Kinder und Jugendliche: „Schwimmen gehört zu den Grundfertigkeiten und kann im Notfall Leben retten."
Eine endgültige Entscheidung über die Zukunft des Kreisschwimmfestes trifft der Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport in seiner Sitzung am kommenden Mittwoch um 14.30 Uhr im Landratsamt Coburg.
Mehr zum Kreisschwimmfest gibt's in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises --> einfach dem untenstehenden Link folgen.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 08.07.2024, 09:35 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Seßlacher Firma Alfred Schweizer im Umwelt- und Klimapakt ausgezeichnet

Die Alfred Schweizer GmbH & Co. KG aus Seßlach hat erneut eine bedeutende Anerkennung für ihr nachhaltiges Engagement erhalten. Landrat Sebastian Straubel und Bürgermeister Maximilian Neeb überreichten dem Unternehmen eine Urkunde für die kontinuierliche Teilnahme am Umwelt- und Klimapakt Bayern. Bereits im Jahr 2023 wurde die Alfred Schweizer GmbH mit der Gold-Auszeichnung des Umwelt- und Klimapakts Bayern geehrt, die ihre vorbildlichen Maßnahmen im Umwelt- und Klimaschutz würdigt.

Landrat Sebastian Straubel lobte das anhaltende Engagement des Unternehmens: „Die Alfred Schweizer GmbH & Co. KG zeigt eindrucksvoll, wie mittelständische Unternehmen Verantwortung übernehmen und aktiv zum Klimaschutz beitragen können. Die erneute Anerkennung im Umwelt- und Klimapakt Bayern ist ein Beweis für ihr langfristiges und nachhaltiges Handeln."

Der Umwelt- und Klimapakt Bayern, eine Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, fördert freiwillige Umweltleistungen von Unternehmen.

Veröffentlicht am 06.07.2024, 11:05 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Untere Naturschutzbehörde warnt: Mähroboter eine Gefahr für Igel

Aus aktuellem Anlass informiert die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Coburg über die Gefahren von Mährobotern vor allem für Igel.
Vor allem kleine Jungtiere geraten oft unter das Mähwerk, werden schwer verletzt und verenden anschließend qualvoll. Gerade im Frühjahr und im Sommer sind Igel im Rasen auf Futtersuche. Bemerken die Tiere den Rasenroboter, laufen sie nicht weg, sondern rollen sich zu einer Kugel zusammen. Die Mähroboter überrollen die Tiere und verursachen schlimme Verletzungen, trennen Gliedmaßen ab oder skalpieren die Tiere.
Im August und Anfang September ist die Hauptwurfzeit der Igel. Die Igelmutter unternimmt dann meist in der Dämmerung erste Ausflüge mit den Jungen. Die kleinen Igelkinder sind besonders gefährdet, weil sie auch unter vermeintlich igelsichere Roboter geraten können.
Der Mähroboter sollte daher nur am Tag betrieben und in der Dämmerung abgeschaltet werden. Wird der Roboter am Tag in Betrieb genommen, sollte die Fläche vorher abgesucht werden.

Veröffentlicht am 03.07.2024, 09:45 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Zweites Creators Camp in Rödental war ein voller Erfolg

Ein Wochenende voller Kreativität und Innovation erlebten 28 Schüler beim Zweiten Creators Camp, das die Wirtschaftsförderung des Landkreises Coburg Ende Juni in der Digitalen Manufaktur in Rödental ausrichtete. Das Creators Camp ist ein Format, bei dem junge Menschen aus der Region in einer Umgebung, in der sonst nur StartUps und innovative Unternehmen arbeiten, aktuelle Herausforderungen aus der Wirtschaft und Gesellschaft aus der kreativen Zukunftsperspektive der Jugend beleuchten können. Das diesjährige Camp stand unter dem Motto "KI or not 'B!'", womit der Frage nach spannenden Anwendungsfeldern künstlicher Intelligenz nachgegangen wurde.

Im Rahmen der Wirtschaftsförderung gehört das Creators Camp zur Initiative der „Coburger-Talente“ (www.coburger-talente.de), deren Ziel es ist, die Identifikation junger Menschen mit ihrem Heimatraum zu verstärken und Fachkräfte für die heimische Wirtschaft zu sichern.

Das nächste Creators Camp wird 2026 stattfinden.

Foto: Winnie Hannusch

Veröffentlicht am 02.07.2024, 08:32 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Abriss der alten Turnhalle am Arnold-Gymnasium läuft nach Plan

Die alte Turnhalle auf dem Schul-Campus zwischen dem Gymnasium und der Realschule in Neustadt weicht einem Neubau. „Wir sind froh, dass es jetzt endlich richtig losgeht“, sagte Landrat Sebastian Straubel bei einem Ortstermin. Gemeinsam mit Vertretern der baubegleitenden Arbeitsgruppe der Landkreispolitik sowie der beiden Schulleitungen informierte sich der Landrat über den aktuellen Stand.

Für den Landkreis Coburg ist die neue Turnhalle eine finanzielle Herausforderung. Rund 3,6 Millionen Euro sind im Investitionsprogramm für den Abbruch und den Neubau der Einfachsporthalle vorgesehen. Für Landrat Sebastian Straubel ist das gut investiertes Geld: „Wenn es um die Ausbildung unserer jungen Generation im Landkreis Coburg geht, investieren wir gerne.“

Die komplette Presssemitteilung finden Sie unter: https://www.landkreis-coburg.de/3646-0-Turnhallen-Abriss-in-Neustadt-Alles-laeuft-nach-Plan.html

Veröffentlicht in: Gesundheit und Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 30.06.2024, 11:07 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Infoabend zur Schulungsreihe "Berater in Altersfragen" am 11. Juli im Landratsamt

Gemeinsam mit dem ASB Coburg veranstaltet das Landratsamt Coburg/ Fachbereich Senioren ab Oktober eine Schulungsreihe zur Akquise und Schulung von Ehrenamtlichen für die Tätigkeit mit Seniorinnen und Senioren unter dem Titel „Beraterin/ Berater in Altersfragen“. Dazu gibt es vorab am 11. Juli um 18 Uhr einen Informationsabend für Interessierte im Landratsamt Coburg. Hier werden Andy Stapelfeldt (Quartiersmanager ASB) und Anja Zietz (Landratsamt Coburg/Fachbereich Senioren) die Schulung vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Idee der Schulung ist es, Personen zu gewinnen, die Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit im Bereich Senioren und Pflege haben. Diese sollen zu verschiedensten Themen geschult werden. Start der Schulungsreihe ist am 4. Oktober mit einem Auftaktwochenende. Im Anschluss folgen einzelne Schulungs- beziehungsweise Vortragsabende von den Veranstaltern oder Partnern anderer Einrichtungen.

Die Abschlussveranstaltung ist für März 2025 vorgesehen.

Veröffentlicht in: Gesundheit und Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 29.06.2024, 10:05 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

"Migräne im Fokus" am 8. Juli im Klinikum Coburg

Für alle Migränegeplagten in der Region: Am Samstag, 8. Juli, findet ab 18 Uhr die Veranstaltung "Migräne im Fokus" im Klinikum Coburg statt. Veranstalter ist die Migräneliga e.V. Deutschland.

Migräne ist laut Auskunft der Migräneliga (www.migraeneliga.de) die häufigste neurologische Erkrankung in Deutschland und betrifft gut 18 Millionen Menschen. Betroffen sind dabei weitaus mehr Frauen als Männer. Als Auslöser von Migräneattacken spielt eine erbliche Veranlagung eine Rolle, aber auch diverse Hormone sowie die Lebensumstände können Attacken begünstigen.

Der Vortrag am 8. Juli informiert unter anderem über neue Medikamente für die Attacke und auch zur Prophylaxe. Vor Ort soll auch eine Selbsthilfegruppe gegründet werden. Es ist genug Zeit für Fragen, die die Betroffenen an die Experten haben.

Wo? Regiomed Klinikum, Ketschendorfer Straße 33, 96450 Coburg, Hörsaal der Klinik, Ebene 3
Wann? Samstag, 8. Juli, 18-19.30 Uhr

Veröffentlicht am 27.06.2024, 13:14 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Stadtradeln in Coburg Stadt & Land ab dem 30. Juni

Pedale treten für mehr Klimatschutz: Vom 30. Juni bis zum 20. Juli können alle, die in Coburg Stadt oder Landkreis leben, arbeiten, studieren oder einem Verein angehören, bei der Stadtradeln-Kampagne des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Kilometer mit dem Rad zurücklegen.

Zum offiziellen Start am 30 Juni gibt es eine gemeinsame Radtour zur Kerwa nach Stublang (Landkreis Lichtenfels). Treffpunkt ist um zehn Uhr auf dem Coburger Marktplatz. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Interessierte können sich unter https://www.stadtradeln.de/landkreis-coburg oder https://www.stadtradeln.de/coburg anmelden. Beim Wettbewerb geht es um Spaß und tolle Preise. Aber auch darum, möglichst viele Menschen dazu zu bringen, im Alltag auf das Fahrrad umzusteigen.

Auch für den Coburger Landrat Sebastian Straubel eine tolle Sache: "Bereits in meiner Zeit als Bürgermeister haben sich die Bürgerinnen und Bürger von Lautertal sehr stark daran beteiligt."

Foto: Monika Böhm

Veröffentlicht am 26.06.2024, 13:12 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Betreiber für Mensen in Neustadt und Coburg gesucht

Der Landkreis Coburg sucht zum Schuljahr 2024/2025 gleich für mehrere Mensen an Schulen in Neustadt und Coburg Betreiber.

Konkret geht es (1) um die gemeinsame Mensa der Staatlichen Realschule Neustadt b. Coburg und des Staatlichen Arnold-Gymnasiums Neustadt b. Coburg, (2) die Schulmensa der Staatlichen Realschule Coburg II und (3) die Heinrich-Schaumberger-Schule. Dabei steht die frische Zubereitung von Speisen im Vordergrund.

Interessierte können sich bis zum 19. Juli mit einem Konzept bewerben. Angebot und Konzept sind einzusenden an „Landratsamt Coburg, Fachbereich 23, Postfach 2345, 96412 Coburg“ beziehungsweise „Verein Sonderpädagogik für Kinder im Coburger Land e.V., Lauterer Straße 60, 96450 Coburg“ (Heinrich-Schaumberger-Schule).

Essenherstellung und Verteilung erfolgen jeweils auf eigenes wirtschaftliches Risiko.

Nähere Informationen zu den Ausschreibungen sind auf der Homepage des Landratsamtes Coburg unter der Rubrik „Aktuelle Ausschreibungen/ Mensa“ zu finden.

Veröffentlicht in: Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 26.06.2024, 12:14 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Kindergeld und Kinderzuschlag: Vor-Ort-Beratungen der Familienkasse

Das Familienbüro des Landkreises Coburg hat gemeinsam mit dem Jobcenter
Coburg Land ein weiteres Mal einen besonderen Service organisiert. Die Familienkasse hilft Familien direkt vor Ort und berät zu allen Fragen rund um Kindergeld und Kinderzuschlag. Dabei können auch Leistungen direkt vorgerechnet oder Anträge gestellt werden.

Der nächste Termin ist für den 24. Juli von zehn bis 15 Uhr in den Räumen des Jobcenter Coburg Land (Wilhelm-Rust-Straße 3, Coburg) geplant. Am 8. Oktober findet ein weiterer Beratungstermin in der Arbeitsagentur Bamberg-Coburg (Kasernenstraße 25, Coburg) statt.

Telefonische Voranmeldungen sind erwünscht, es werden aber auch spontane Besucher beraten. Für den Beratungstermin am 24. Juli können sich Interessierte unter 09561/705 273 anmelden; für den Beratungstermin am 8.Oktober unter 09561/933 09.

Veröffentlicht in: Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 23.06.2024, 18:56 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Am 28. Juni nur eingeschränkter Dienstbetrieb am Landratsamt

Aufgrund einer internen Veranstaltung ist am Freitag, 28. Juni, nur ein eingeschränkter Dienstbetrieb am Landratsamt Coburg möglich. Die Bevölkerung aus dem Landkreis Coburg wird deshalb darauf hingewiesen, dass an diesem Tag trotz regulärer Öffnungszeit von 7.30 bis 12 Uhr nicht alle gewohnten Dienstleistungen angeboten werden können. Aufgrund der eingeschränkten personellen Ressourcen an diesem Tag empfiehlt das Landratsamt Coburg, nicht dringliche Anliegen auf einen anderen Termin zu verschieben.

Veröffentlicht am 21.06.2024, 16:59 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Blasrohrschießen: Integrativer Spaß ohne Altersberschränkung

Luft holen, pusten und Schuss - eine etwas andere Weiterbildung durften die Gemeindejugendpflegen aus dem Landkreis Coburg in der Outdoor-Ranch der Gemeinde Dörfles-Esbach erfahren.

Die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis organisierte in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Bildung, Kultur und Sport am Landratsamt eine Schulungsveranstaltung für Hauptamtliche in der Kinder- und Jugendarbeit zum Thema inklusive Freizeit- und Sportangebote im Bereich Blasrohrschießen. Menschen mit Behinderungen stoßen immer noch auf viele Barrieren. Das Blasrohrschießen als Freizeitangebot kann einige dieser Barrieren durch gemeinsame Aktionen abbauen.

Was beim Blasrohrschießen gefragt ist und welche Erfahrungen die Jugendpflegen gemacht haben, steht in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg.

Einfach dem untenstehenden Link folgen!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 21.06.2024, 10:25 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Anlaufpunkt im Krisenfall: Über 100 „Leuchttürme“ für den Landkreis Coburg

Der Landkreis Coburg hat ein wichtiges Konzept im Katastrophenschutz auf den Weg gebracht. In nahezu allen Städten und Gemeinden des Landkreises sollen noch in diesem Jahr einheitlich beschilderte „Katastrophenschutz-Leuchttürme“ zur Verfügung stehen. Dabei handelt es sich um zentral gelegene Anlaufpunkte, bei denen die Bevölkerung im Falle einer Krise oder gar einem Katastrophenfall Hilfe und Informationen erhält.

Über den Landkreis sind die über 100 benötigten Tafeln für die Beschilderung der künftigen Leuchttürme angeschafft und an die Kommunen verteilt worden.

Die Möglichkeit, einen Notruf absetzen zu können, ist gerade in einer Krise von besonders großer Bedeutung. „Außerdem wird der Wunsch der Bevölkerung nach verlässlichen Informationen bei Fortdauer einer Krise von Stunde zu größer“, sagt Landrat Sebastian Straubel.

Die Mitteilung mit allen wichtigen Informationen rund um das Konzept der Kastastrophenschutz-Leuchttürme gibt's auf der Homepage des Landkreises Coburg.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 19.06.2024, 16:10 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

75 Jahre Grundgesetz: Matinée am 30. Juni mit Schauspieler Roman Knižka in Neustadt

Anlässlich der Feierlichkeiten zum 75. Geburtstag des Grundgesetzes lädt der Integrationsbeauftragte des Landkreises Coburg, Kanat Akin, zu einer Matinée in die kultur.werk.stadt in Neustadt ein. Diese startet am 30. Juni ab elf Uhr. Gestaltet wird die Matinée vom Bläserquintett Opus45 gemeinsam mit dem bekannten Schauspieler Roman Knižka.

Das Ensemble ist derzeit mit seinem Programm zu „75 Jahre Grundgesetz“ auf Tournee in ganz Deutschland unterwegs. Die musikalische Lesung steht unter dem Motto „Eine mahnende Liebeserklärung an das deutsche Grundgesetz“. Dabei wird auch der Gleichberechtigungsgrundsatz (Art. 3 II GG) einem aktuellen Realitätscheck unterzogen; dessen Entstehungsgeschichte war zuvor bereits Thema der ebenfalls von Kanat Akin nach Neustadt geholten Ausstellung zu den „Müttern des Grundgesetzes“.

Der Eintritt zur Matinée ist frei. Interessierte sollten sich jedoch vorab telefonisch unter 09566/80 86 89-24 oder per Mail an 75jahregrundgesetz@gmail.com anmelden.

Foto: Markus C. Hurek

Veröffentlicht am 17.06.2024, 14:41 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Trinkwasser: Abkochgebot für Herreth, Lahm und Pülsdorf

Das Landratsamt Coburg hat mit sofortiger Wirkung ein Abkochgebot für das Trinkwasser in Herreth, Lahm und Pülsdorf erlassen. Die drei Gemeindeteile der Gemeinde Itzgrund werden über die „Banzer Gruppe“ mit Trinkwasser versorgt. Weil bei einer Beprobung im Trinkwasser bakteriologische Verunreinigungen festgestellt wurden, wird die Bevölkerung der drei betroffenen Ortschaften dazu aufgerufen, ihr Trinkwasser vor dem Verzehr oder der Verwendung abzukochen. Die „Banzer Gruppe“ hat bereits einen ihrer Brunnen vom Netz genommen und eine Versorgungsleitung von Lichtenfels aus in Betrieb genommen. Derzeit werden vom Trinkwasser laufend Proben entnommen. Wenn sich die Werte wieder normalisiert haben, werden die Landkreise Coburg und Lichtenfels, der Wasserversorger „Banzer Gruppe“ sowie die Gemeinde Itzgrund umgehend über die Aufhebung des Abkochgebotes informieren.
Eine Empfehlung des Fachbereichs Gesundheitswesen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg (Link: siehe unten)

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 16.06.2024, 17:06 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Kultur-Tipp der Woche: Wie wäre es mal mit Helmut Vordran?

Zum Ausklang des Wochenendes ein kurzer Kultur-Tipp:

Markenzeichen: skurrile Figuren, rabenschwarzer Humor und absurde Situationskomik.

Helmut Vorndrans Bücher sind immer ein Erlebnis. Sein Stil ist unverwechselbar.

Am Freitag, 28. Juni kommt er nach Ebersdorf in die Bücherei zu einer Lesung aus seinem neuesten Kriminalroman PHI.

Die Bamberger Kommissare Haderlein und Lagerfeld mit ihren beiden Ermittlungsschweinen, haben alle Hände und Hufe voll zu tun, die Fäden des neuesten Kriminalfalles zu entwirren.
Es gibt noch Karten!
12 Euro incl. Begrüßungsgetränk.
Tel: 09562 / 385-248 (an der Gemeindekasse Rathaus Ebersdorf)
Vorbestellte, bezahlte Karten werden vor Ort an der Abendkasse übergeben.

Einlass: 18 Uhr. Beginn der Lesung 19 Uhr.
Bei schönem Wetter auf der Terrasse, im Garten.
In Ebersdorf beiu Coburg – „….in der Bücherei, Am Frohnberg 2“

Veröffentlicht am 15.06.2024, 14:13 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Inklusionssportfest für alle: der 2. Coburg Cup in der Angerturnhalle Coburg

Das nächste inklusive Sportfest im Coburger Land steht an!

📅 Samstag, 29. Juni (9 Uhr)
📍 Angerturnhalle (Schützenstraße 2a) Coburg
👉 2. Coburg Cup mit den Disziplinen

🪀 Boccia
🎯 Blasrohrschießen
🏀 Rollstuhl-Basketball

Anmeldungen für Einzelsportler und Team sowie weitere Informationen gibt es per Mail an

co-lebensschmiede@96450.de

Neben den sportlichen Wettbewerben gibt es beim 2. Coburg-Cup ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Kinderschminken und Spielstraße.

Na dann – nicht wie hin!

Veröffentlicht am 14.06.2024, 16:26 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Fortbildung mit Aha-Erlebnissen: „Mundgesundheit in der Pflege“

Ein gutes Gespür für die Bedürfnisse der Pflegekräfte im Coburger Land hat der Fachbereich Senioren am Landratsamt Coburg mit einem neuen Fortbildungsangebot bewiesen. „Mundgesundheit in der Pflege“ stand als Motto über der Informationsveranstaltung im Landratsamt. Zahnärztin Meike Rahn von der Praxis Dr. Susann Hayler aus Rödental erklärte dabei einer Gruppe von Pflegekräften, wie sie in ihrer täglichen Arbeit den Bewohnerinnen und Bewohnern von Pflegeheimen bei der täglichen Mundhygiene helfen können. Für die praktischen Inhalte kam dabei sogar eine speziell für derartige Weiterbildungen entwickelte Übungspuppe zum Einsatz.

„Gerade bei der Mundhygiene ist es wichtig, Probleme frühzeitig zu erkennen“, sagte Anja Zietz (Fachbereichsleiterin Senioren) als Organisatorin der Veranstaltung.

Mehr zum Thema lesen Sie in der ausführlichen Mitteilung, die Sie nach nur einem Klick auf den unten stehenden Link auf der Homepage des Landkreises Coburg finden.

Externen Link öffnen