Aktuelle Nachrichten für Gesundheit

Die neuesten Nachrichten von Landkreis Coburg

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 13.02.2024, 17:06 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Herausforderung Pflege: Wie der Landkreis und die Stadt gemeinsam aktiv sind

Die Ausgangslage in Deutschland ist unstrittig: Die Entwicklung der Pflege ist eine der großen Herausforderungen der Zukunft. In der Stadt und dem Landkreis Coburg gehen die Akteure aus dem Bereich der Pflege deshalb jetzt gemeinsam voran: Auf Einladung der „Gesundheitsregionplus“ fand in der „Digitalmanufaktur“ in Rödental erstmals eine regionale Pflegekonferenz statt.

Bei dieser haben Vertreter von Stadt und Landkreis, Leistungsträger, Pflegekassen, Bildungsträger sowie weitere Akteure aus dem Bereich der Pflege darüber diskutiert, wie sie die Versorgung pflegebedürftiger Menschen im Coburger Land langfristig sichern können.

Was bei der Pflegekonferenz besprochen wurde und welche Herausforderungen, aber auch Chancen es gibt, steht in der ausführlichen Mitteilung auf der Homepage des Landkreises Coburg. Diese erreichen Sie mit einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 10.02.2024, 12:28 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Vortrag: „Gut sein, wenn’s drauf ankommt“

Die Kommunale Jugendarbeit im Landkreis Coburg und der Förderkreis Schlupfwinkel in Ahorn haben eine dreiteilige Veranstaltungsreihe zum Thema „Gut sein, wenn‘s drauf ankommt“ organisiert. Referentin ist Mentalcoach Sabine Welder.
Zielgruppe sind Kinder, Jugendliche und Eltern, die verschiedene Methoden und Techniken zum Stressabbau in Prüfungssituationen kennenlernen und ausprobieren möchten. Sabine Welder vermittelt in einem interaktivem Vortrag einfach anzuwendende und effektive „Werkzeuge“ um stressfrei zu lernen und in typischen Prüfungssituationen die optimale Leistung abrufen zu können. Egal, ob es eine Führerscheinprüfung, ein Referat, ein Bewerbungsverfahren oder eine andere Art von Herausforderung zu bewältigen gilt.
Der erste Termin findet am Mittwoch, 21. Februar, von 19.20 Uhr bis 21 im Bürgerhaus Linde in Ahorn statt.
Der interaktive Vortrag ist kostenfrei.
Um Anmeldung für eine bessere Planung wird gebeten: info@koja.de

Externen Link öffnen

Hochwasser im Landkreis: Es drohen weitere Straßensperrungen

Auch wenn es in den vergangenen 72 Stunden an der agrarmeteorologischen Wetterstation in Birkenmoor die eher harmlose Menge von 23,4 Litern auf den Quadratmeter geregnet hat: die Hochwassersituation im Landkreis ist zumindest angespannt.
Die Straßenmeisterei des Landkreises hat Informationen zu folgenden Verkehrsbehinderungen vorliegen:
Kreisstraße CO 1: Sperrung zwischen Lahm und Hemmendorf
Kreisstraße CO 19: Sperrung an der zwischen Gemünda und der Gehegsmühle
Kreisstraße CO 10: halbseitige Sperrung bei Wörlsdorf
Angesichts der steigenden Pegelstände ist damit zu rechnen, dass folgende Straßen in den nächsten Stunden gesperrt werden:
Staatsstraße 2708: Hier geht die Coburger Straßenmeisterei des Staatlichen Bauamtes Bamberg davon aus, dass der Abschnitt Wörlsdorf-Mitwitz demnächst komplett überflutet und dann auch gesperrt wird.
Kreisstraße CO 12: Sollte die Itz – wie zu erwarten ist – weiter steigen, wird der Abschnitt zwischen der Bundesstraße 4 und dem Rossacher Kreisel gesperrt.

Veröffentlicht am 07.02.2024, 07:44 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Auszeichnung für Imageträger und wahre Helden der Gesellschaft

17 über viele Jahre hinweg engagierte Aktive aus 9 Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes im Coburger Land sind bei einer gemeinsamen Festveranstaltung des Landkreises und der Stadt Coburg im Saal des Gasthauses „Goldene Rose“ in Grub am Forst ausgezeichnet worden.

Landrat Sebastian Straubel bezeichnete die Ehrenamtlichen als „Imageträger für das Coburger Land“ und überreichte ihnen gemeinsam mit Can Aydin (Dritter Bürgermeister der Stadt Coburg) im Namen des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Sport und Integration die Staatlichen Ehrenzeichen.

Den Einsatzkräften sämtlicher Hilfsdienste dankte Sebastian Straubel dafür, dass sie immer und zu jeder Zeit Verantwortung für das Wohl ihrer Mitmenschen übernehmen.

Deshalb seien Ehrenamtliche „die wahren Helden der Gesellschaft“, ergänzte Can Aydin. Der Dritte Bürgermeister der Stadt Coburg bezeichnete das Engagement der Geehrten als „unbezahlbares Geschenk“, von dem die gesamte Bevölkerung profitiere.

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Gesundheit und Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 01.02.2024, 12:08 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Individuelle Beratung in Coburg – Bezirk bietet Sprechtag an

Wann muss ich für die Pflegekosten meiner Eltern aufkommen und welche Hilfen gewährt der Bezirk?
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Hilfen durch den Bezirk erfolgen können?
Im Pflegestützpunkt Coburg (Oberer Bürglaß 1, Coburg, Zimmer E01/02) bietet der Bezirk Oberfranken am kommenden Dienstag (6. Februar) einen Sprechtag an.
Dort können nach telefonischer Voranmeldung unter Telefon 0921 7846-3201 individuelle und persönliche Fragen zur Sozialgesetzgebung im Bereich der Hilfe zur Pflege besprochen werden.
Von 9 bis 12 und 12.30 bis 16 Uhr können sich die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Fragen an einen sachkundigen Beschäftigten der Sozialverwaltung wenden.
Zum anderen können auch ganz individuelle Fragen geklärt werden, zum Beispiel, wenn es um den Einsatz von Vermögen oder Grundbesitz geht.
Weitere Infos zum Thema "Hilfen im Alter und Pflege" finden Sie über den weiterführenden Link auf der Homepage des Bezirks Oberfranken.

Externen Link öffnen

Verkehrsteilnehmer aufgepasst: Morgen wieder Aktionen des Bauernverbandes

Hier einige wichtige Informationen zu den für morgen geplanten Aktionen des Bayerischen Bauerverbandes.

Art der Versammlung: Stationäre Versammlung auf mehreren Auffahrten der Anschlussstellen an der A 73. Nicht blockiert werden: die A 73 selbst, die Abfahrten von der A 73 sowie die Abfahrten von den Bundesstraßen 4 und 289. An allen betroffenen Stellen ist eine Blockade von maximal zehn Minuten pro Stunde zugelassen.

Beginn: 9 Uhr.

Ende: 15 Uhr.

Teilnehmerzahl: etwa 70 Traktoren und Lastwagen.

Versammlungsorte: Autobahnauffahrt Rödental, Umfeld der Autobahnauffahrt Ebersdorf bei Coburg, Anschlussstelle Untersiemau (B 289/Kreisstraße CO 12), Bundesstraße 4/Lauterer Höhe.

Besonderheiten: Aufgrund der problematischen Verkehrssituation an den Anschlussstellen Coburg und Ebersdorf bei Coburg dürfen dort keine Blockaden stattfinden. Die Lastwagen und Traktoren werden im Umfeld dieser Anschlussstellen stehen. Die Anschlussstelle Neustadt bleibt ebenfalls von den Protestaktionen unberührt.

Veröffentlicht am 18.01.2024, 16:18 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Vortrag zum Thema „Suizidalität im Alter“ im Landratsamt Coburg

In Deutschland versterben jährlich etwa 9200 Menschen durch Suizid (vgl. Statistisches Bundesamt 2020). Mit zunehmendem Alter steigt die Suizidrate sogar deutlich an, wobei insbesondere ältere Männer betroffen sind. Auf Einladung des Fachbereichs Senioren am Landratsamt Coburg wird die Sozialpädagogin Alexandra Pape in einem Vortrag am Mittwoch, 24. Januar, auf wichtige Aspekte zu Suizidalität generell, aber auch zu Warnsignalen, Risikofaktoren, einem hilfreichen Umgang mit Betroffenen sowie Hilfsangeboten eingehen. Ziel des Vortrages ist es, ein grundsätzliches Verständnis für die Thematik zu entwickeln sowie eine gewisse Handlungssicherheit in der Konfrontation mit suizidalen Äußerungen und Handlungen zu vermitteln.
Der kostenfreie Vortrag findet am Mittwoch, 24. Januar, um 16.30 Uhr im großen Sitzungssaal des Landratsamtes Coburg statt.
Anmeldungen nimmt Tamara Freitag unter der Telefonnummer 09561/514-2501 oder per Mail an tamara.freitag@landkreis-coburg.de entgegen.

Wetterwarnung: Landkreis schickt die Streufahrzeuge los

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer Extremwetterlage, die auch den Landkreis Coburg betreffen wird. Seit den Mittagsstunden besteht erhöhte Glättegefahr durch Schnee, gefrierenden Regen und Glatteisbildung.
Darauf hat sich auch das Team der Straßenmeisterei des Landkreises eingestellt. Seit 10 Uhr steht die Mannschaft von Straßenmeisterei-Leiter Edelbert Schöpplein in voller Stärke bereit, um mit bis zu fünf Fahrzeugen die rund 200 Kilometer Kreisstraßen zu streuen. Die ersten Fahrzeuge sind auch schon ausgerückt. Um auch bis in die Nacht hinein auf Schnee und/oder Eisregen reagieren zu können, wurde sogar der Dienstplan geändert. „Wir haben uns auf einen langen Tag eingestellt“, sagt Edelbert Schöpplein.
Den Verkehrsteilnehmern empfiehlt unsere Straßenmeisterei für die kommenden Stunden, mit größter Vorsicht unterwegs zu sein, langsam zu fahren und sich auf deutlich verlängerte Bremswege bei ihren Fahrzeugen einzustellen.

Das närrische Coburger Land feiert "Franken Helau"

Wer sich für Fasching begeistert, sollte sich für den kommenden Freitag einen gemütlichen Fernsehabend einplanen. Denn die Aufzeichnung der Sendung „Franken Helau“ aus Bad Rodach wird am 19. Januar um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt.

Die Verantwortlichen versprechen dabei ein karnevalistisches Highlight aus der Region. Gemeinsam haben die Coburger Narrhalla, Tanzsportgarde Coburger Mohr, Effect’s Coburg, Faschingsgesellschaft Säraspo Frohnlach, Karnevalsverein Weidach, Faschingsgesellschaft Bad Rodach, Faschingsverein Seßlach, Faschingvereinigung Meeder, TSV Scherneck und IG Helau ein herausragendes Programm auf die Beine gestellt.

Die Zuschauer dürfen sich auf eine bunte Mischung aus Bütt, Musik, Tanz und Gesang freuen, mit der sprichwörtlich dem fränkischen Fasching die Krone aufgesetzt wird.

Einschalten lohnt sich also in jedem Fall!

Die Wiederholung läuft am Rosenmontag um 10.15 Uhr und ist jederzeit in der Mediathek des BR abrufbar.

Wetterwarnung: Ab 13 Uhr kein Unterricht mehr in den Schulen

🚨❄️Wichtige Nachricht für alle Eltern: Aufgrund der aktuell gültigen Wetterwarnung hat die Regierung von Oberfranken mitgeteilt, dass heute der Nachmittagsunterricht an allen Schulen ab 13 Uhr entfällt.

👉 Das betrifft alle Schulen, also auch die im Landkreis Coburg!

🌨💦❄️ Weitere Informationen folgen!

Veröffentlicht am 08.01.2024, 09:55 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Nach dem Krankenhaus geht's weiter - auch für Hochbetagte

Dr. Wolfgang Hasselkus ist Seniorenbeauftragter des Landkreises Coburg. An dieser Stelle gibt er in regelmäßigen Abständen Tipps für Senioren und deren Angehörige. Heute geht es darum, wie älteren Menschen die Zeit nach einem Krankenbesuch leichter gemacht werden kann.

Wenn Ältere ins Krankenhaus kommen …
… dann sagen sie hinterher oft: Ich bin kränker als vorher!
Warum das so und was man dagegen tun kann, gibt es nur einen Klick weiter beim neuen Tipp von Dr. Wolfgang Hasselkus.

Externen Link öffnen

Hochwasser im Landkreis Coburg: Alle Straßen sind wieder frei

💦📉 Das Hochwasser-Ereignis zum Jahresauftakt 2024 ist Geschichte. Heute (Montag, 8. Januar) früh um kurz nach 6 Uhr hat Edelbert Schöpplein, der Leiter der Straßenmeisterei des Landkreises gemeldet: „Die Kreisstraße zwischen Lahm und Hemmendorf ist wieder frei.“

⭕️✅ Damit ist die letzte hochwasserbedingte Straßensperrung im Coburger Land aufgehoben, es gibt keine nennenswerten Behinderungen mehr – auch wenn die Itz wie hier auf dem Bild neben der Bundesstraße 4 bei Gleußen derzeit immer noch sehr viel Wasser mit sich führt.

🥶⛸ Die frostigen Temperaturen in den kommenden Tagen könnten nun dazu führen, dass die überfluteten Wiesenflächen gefrieren und sich in große Eisflächen verwandeln. Das gab es zum letzten Mal vor drei Jahren, als viele Schlittschuhläufer und Eisstockschützen ihre wahre Freude hatten.

Hochwasser im Coburger Land - die ersten Straßen sind schon wieder frei

Gute Nachrichten: Das Hochwasser zieht sich langsam und zurück und die ersten Straßen im Coburger Land sind wieder für den Verkehr freigegeben. Das Team der Straßenmeisterei des Landkreises Coburg hat die Sperren an der Kreisstraße CO 10 (Hassenberg-Wörlsdorf; hier im Bild) sowie an der Kreisstraße CO 19 bei Gemünda inzwischen abgebaut. Beide Straßen können wieder genutzt werden.

Den aktuellen Stand der Hochwasserlage sowie alles über die gesperrten Straßen finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg - mit nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Hochwasser im Coburger Land - es gibt weitere Straßensperrungen

Bis heute (Donnerstag, 4. Januar) Nachmittag heißt es noch: Durchhalten! Dann lassen die Regenfälle endgültig nach und die Pegelstände der Bäche und Flüsse im Coburger Land dürften nach Einschätzung des Hochwassernachrichtendienstes endlich wieder sinken. Inzwischen sind zahlreiche Straßen im Coburger Land wegen Überflutung gesperrt.

Den aktuellen Stand, wie es zwischen Wörlsdorf im Norden (Bild) und Lahm im Süden des Landkreises ausschaut, gibt’s auf der Homepage des Landkreises Coburg nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieses Artikels.

Externen Link öffnen

Hochwasserlage im Coburger Land - hier gibt's eine Übersicht

Zum zweiten Mal binnen weniger Tage hat sich im Landkreis Coburg eine angespannte Hochwasserlage entwickelt. Den aktuellen Stand, der sich angesichts der steigenden Pegel allerdings immer wieder verändern kann, gibt es auf der Homepage des Landkreises Coburg.
Sowohl bei der Itz als auch der Röden und der Steinach geht der Hochwassernachrichtendienst davon aus, dass die höchsten Pegelstände erst im Laufe des Mittwochs oder sogar erst des Donnerstags erreicht werden.
Aktuelle Informationen finden Sie nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Hochwasserlage entspannt sich: nur die CO 1 ist noch gesperrt

Nach dem Ende der ergiebigen Regenfälle entspannt sich die Hochwasser-Situation im Itzgrund: Das Team der Straßenmeisterei des Landkreises Coburg hat bereits gestern in den Abendstunden die Sperrung der Kreisstraße CO 12 vor dem "Rossacher Kreisel" aufgehoben. Die einzige Straße, die immer noch nicht befahren werden kann, ist die Kreisstraße CO 1 zwischen Lahm und Hemmendorf. Weiter südlich sind im Landkreis Bamberg noch einige Verbindungen über die Itz hinweg gesperrt - so die Straße von Busendorf nach Gleusdorf.

Eine weitere Straßensperrung fürs neue Jahr hat der Landkreis Lichtenfels gemeldet: Die Kreisstraße LIF 27 (die ehemalige B 289) wird zwischen Schney und Buch am Forst wegen Baumfällarbeiten in der Zeit vom 2. bis zum 5. Januar für den Straßenverkehr vollständig gesperrt. Die Umleitung erfolgt über Kösten, die Anschlussstelle der A 73 Lichtenfels-Nord, Untersiemau und umgekehrt.

Die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Buch am Forst und Schönsreuth ist von der Sperrung nicht betroffen.

Hochwasser geht zurück - aktuelle Verkehrsmeldungen

Noch hat das Itz-Hochwasser den südlichen Landkreis Coburg im Griff: Sowohl die Kreisstraße CO 1 als auch die Kreisstraße CO 12 sind weiter überflutet und noch nicht für den Verkehr wieder freigegeben.

Verbessert hat sich die Situation an der Steinach: Dort ist das Wasser so weit zurück gegangen, dass sowohl die Staatsstraße 2708 (Wörlsdorf-Mitwitz) als auch die Kreisstraße CO 10 wieder uneingeschränkt befahren werden können.

Noch einige Zeit hinziehen wird sich zudem die Sperrung der Staatsstraße 2206 im Bereich der Landesgrenze zu Thüringen. Weil der Schönstädtspeicher aufgrund der sehr starken Regenfälle während der Weihnachtsfeiertage einen extrem hohen Wasserstand aufweist, sind sämtliche Verkehrsverbindungen im Umfeld des Stausees bis auf weiteres gesperrt.

Den aktuellen Pegelstand des Schönstädt-Speichers finden Sie nach nur einem Klick auf den weiterführenden Link unten.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 28.12.2023, 09:02 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Medizin-Stipendien heute Thema bei "Radio Eins"

Aus dem Landratsamt ins Sendestudio: Nadine Wuttke (Bild) aus dem Planungsstab Landkreisentwicklung am Landratsamt Coburg berichtet heute über das Engagement des Landkreises bei der Sicherung der medizinischen Versorgung. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Stipendienprogramm für angehende Mediziner.
Um was es dabei geht, erzählt Sie am heutigen Donnerstag von 17 bis 18 Uhr im Rahmen einer „Sonderstunde“, die bei Radio Eins in Coburg zu hören ist.
Für alle, die den Sendetermin verpasst haben, wird’s später die Möglichkeit geben, den Podcast von der Homepage des Landkreises Coburg herunterzuladen.

Veröffentlicht am 27.12.2023, 10:35 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Tipps aus der Abfallwirtschaft: Altfett – zu wertvoll, um es wegzuschütten

Die Weihnachtszeit bringt's mit sich: Fritteusenfett, das nach Gebrauch richtig entsorgt werden muss. In den Abfluss soll man es nicht schütten, denn dadurch können Rohre verstopfen, wenn das Fett kalt und damit hart wird. So finden Ratten eine gute Lebensgrundlage und die Kläranlagen werden belastet.
In allen Wertstoffhöfen befinden sich Sammeltonnen für Altfett, die kostenlos für alle Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung steht.
In die Sammeltonnen gehört nur loses Fett! Und das geht am besten so: Das etwas erkaltete, gerade noch flüssige Fett in eine dichte Plastiktüte schütten und vollständig aushärten lassen. Durch ein Umstülpen der Tüte lässt sich das Fett leicht in die Tonne füllen.
Das in den Tonnen der Wertstoffhöfe gesammelte Altfett kommt zur Firma Lesch nach Thalmässing. Dort wird es gereinigt und weiterverarbeitet. Vielfach werden diese aufbereiteten Altfette in der Kosmetikindustrie eingesetzt. Auch als Brennstoff für Blockheizkraftwerke wird Altfett verwendet.

Das Wasser steigt: Auf was man jetzt achten sollte

Angesichts der deutlich steigenden Pegelstände entlang der Bäche und Flüsse im Coburger Land hier einige Empfehlungen für drohende Hochwasserereignisse:

* Anliegern im Bereich von Flüssen und Bächen wird empfohlen, rechtzeitig notwendige Maßnahmen zum Eigenschutz zu treffen, um Schäden zu vermeiden oder zu minimieren. Dazu gehört es unter anderem, Fahrzeuge aus tiefer gelegenen Garagen und Unterstellmöglichkeiten in sichere Bereiche zu bringen.

* Fahren Sie nicht durch überflutete Straßen.

* Räumen Sie die Kellerräume, die volllaufen können, aus.

* Grundsätzlich: Bitte lassen Sie in der Nähe von allen Gewässern Vorsicht walten und halten Sie gegebenenfalls Abstand.

Eine Übersicht über die Pegelstände der Gewässer und akutelle Warnungen finden Sie im Internet auf der Homepage des Hochwassernachrichtendienstes.

Externen Link öffnen