Aktuelle Nachrichten

Die neuesten Nachrichten von Landkreis Coburg

Filtern

Zurücksetzen

Veröffentlicht am 03.06.2024, 08:27 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Hochwasser: Straßensperrungen im Landkreis Coburg

Im Vergleich zu Regionen im südlichen Bayern ist der Landkreis Coburg bei den starken Regenfällen am Wochenende noch einigermaßen glimpflich davongekommen.
Nichtdestotrotz gibt es auch im Coburger Land auch heute (Montag, 3. Juni) Straßensperrungen und Verkehrsbehinderungen. Betroffen sind:
die Kreisstraße CO 1 zwischen Lahm und Hemmendorf - weil die Itz dort die Straße überschwemmt hat, müssen die Verkehrsteilnehmer über Kaltenbrunn und Untermerzbach ausweichen.
die Kreisstraße CO 19 an der Kreckbrücke bei Gemünda – dort hat die Kreck die Fahrbahn überspült, weshalb die Straße Richtung Gehegsmühle nicht passierbar ist.
Angesichts der aktuellen Wetterprognosen ist damit zu rechnen, dass beide Straßen noch heute im Laufe des Tages wieder aufgehoben werden können.

Bauarbeiten auf der A 73: Mehrere Ausfahrten im Landkreis werden gesperrt

🚨Autofahrer aufgepasst!🚨

🚧 In den kommenden zwei Wochen stehen auf der A 73 im Landkreis Coburg dringende Instandsetzungsarbeiten an. Diese werden zu Behinderungen im Straßenverkehr führen. Das hat die Niederlassung Nordbayern der Autobahn GmbH des Bundes dem Landkreis Coburg jetzt mitgeteilt.

Folgende Termine und Sperrungen sind (Stand: Freitag, 31. Mai) geplant:

⭕ Montag, 3. Juni (6 bis etwa 20 Uhr) – Anschlussstelle Rödental: Sperrung des Einfahrtsastes in Fahrtrichtung Suhl.

⭕ Dienstag, 4. Juni (6 bis 20 Uhr) - Anschlusssstelle Coburg: Sperrung der Ausfahrt aus Richtung Richtung/Lichtenfels kommend.

⭕ Dienstag, 4. Juni (6 Uhr) – Anschlussstelle Coburg: Sperrung des Einfahrtsastes in Fahrtrichtung Suhl (Ende der Sperrung voraussichtlich am Mittwoch, 5. Juni, 20 Uhr).

⭕ Donnerstag, 6. Juni (6 Uhr) – Anschlussstelle Coburg: Sperrung des Einfahrtsastes in Fahrtrichtung Bamberg (Ende der Sperrung voraussichtlich am Freitag, 7. Juni, 20 Uhr).

Veröffentlicht in: Gesundheit und Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 30.05.2024, 14:06 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Stichwort Frauengesundheit: Leben retten am "Tag der offenen Vorsorgetür" am 15. Juni

Die Gesundheitsregion Plus Coburger Land informiert über den „Tag der offenen Vorsorgetür“, der am 15. Juni auch im Landkreis Coburg für Vorsorgemaßnahmen im Bereich der Frauengesundheit wirbt. Infos dazu gibt’s hier:

-Was? Am Tag der offenen Vorsorgetür öffnen engagierte Frauenärzte ihre Praxen für eine Vorsorgeuntersuchung zu Gebärmutterhalskrebs – ohne lange Wartezeit.
-Warum? Gebärmutterhalskrebs entsteht über einen langen Zeitraum und verursacht in einem frühen Stadium keine Beschwerden. Regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen können daher Leben retten.
-Wer?Zum Tag der offenen Vorsorgetür können Frauen ab 35 Jahren, deren letzte gynäkologische Vorsorgeuntersuchung mehr als drei Jahre zurückliegt und die krankenversichert sind, kommen. Es gibt keine Altersbegrenzung nach oben.
-Wie? Ein Termin kann online auf www.vorsorgetuer.de vereinbart werden. Dort gibt es auch weitere Infos zu dem Thema.

Anmeldeschluss ist der 13. Juni. Die Kosten übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 28.05.2024, 10:06 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Ehrenamtliche für MuT (Medien und Technik) Projekt gesucht

Das Bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales fördert im Rahmen der Digitialinitiative 60+ die Ausbildung sogenannter Multiplikatoren. Diese vermitteln ehrenamtlich Wissen rund um Smartphone, Tablet und Co. an Senioren in ihren Heimatgemeinden. Dafür sucht das Landratsamt Coburg/ Fachbereich Senioren Ehrenamtliche! Dabei sollen nicht nur neue Projekte entwickelt, sondern auch bestehende Angebote vertieft und vernetzt werden.

Das Programm soll landkreisweit umgesetzt werden. Andockpunkte vor Ort sind beispielsweise Seniorenbeauftragte, Nachbarschaftshilfen oder ganz allgemein soziale Träger. Das Landratsamt unterstützt dabei, die Konzepte in den einzelnen Kommunen zu entwickeln und niedrigschwellige Angebote für Senioren aufzubauen. Denkbar sind beispielsweise Smartphone-/Tabletkurse oder offene Mediensprechstunden.

Wer Interesse oder weitere Fragen hat, kann sich an den Fachbereich Senioren telefonisch unter 09561/514-2501 oder per Mail an tamara.freitag@landkreis-coburg.de wenden.

Veröffentlicht in: Stellenangebote

Veröffentlicht am 24.05.2024, 15:07 Uhr

Veröffentlicht von Daniela Schreiner

Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d) für das Büro Landrat

Der Landkreis Coburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Verwaltungsmitarbeiter (m/w/d)
für das Büro Landrat in Vollzeit und unbefristet.

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Stellenangebote

Veröffentlicht am 23.05.2024, 10:48 Uhr

Veröffentlicht von Saskia Walter

Sozialpädagoge (m/w/d) gesucht!

Der Landkreis Coburg sucht für den Fachbereich Jugend und Familie zum 01.09.2024 befristet bis 31.12.2026 einen Sozialpädagogen (m/w/d) im Aufgabenbereich JaS – Jugendsozialarbeit an Schulen für eine Grundschule in Teilzeit (19,5 Std.).

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 23.05.2024, 10:06 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

75 Jahre deutsche Verfassung: Ausstellung "Die Mütter des Grundgesetzes" ab 23. Mai

Lust auf mehr Infos über einen spannenden Teil der deutschen Geschichte? Heute (23. Mai) startet die Ausstellung "Die Mütter des Grundgesetzes" anlässlich des 75. Geburtstages des Grundgesetzes.

Im Jahr 1948 erarbeitete der Parlamentarische Rat unsere Verfassung. Den insgesamt 65 Abgeordneten gehörten nur vier Frauen an: Friederike Nadig, Elisabeth Selbert, Helene Weber und Helenge Wessel. Sie gelten als die vier "Mütter des Grundgesetzes". Ihnen ist es zu verdanken, dass die Gleichstellung der Geschlechter mit dem Satz "Frauen und Männer sind gleich" in Art. 3 aufgenommen wurde.

Die Wanderausstellung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend würdigt den Einsatz und Verdienst dieser Frauen. In die Region geholt hat sie der Integrationsbeauftragte des Coburger Landkreises, Kanat Akin.

Klingt interessant? Dann ab in die Ausstellung!

Wo? kultur.werk.stadt in Neustadt, Bahnhofstraße 22
Wann? Vom 23. Mai bis zum 30. Juni

Veröffentlicht am 22.05.2024, 12:42 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Hochwasser: Kreisstraße CO 1 bei Lahm ist nicht befahrbar

Edelbert Schöpplein, der Leiter der Straßenmeisterei des Landkreises Coburg, hat gerade mitgeteilt, dass die Kreisstraße CO 1 zwischen Lahm und Hemmendorf gesperrt werden musste. Dort ist die Itz über die Ufer getreten. Derzeit (Mittwoch, 22. Mai, 12.30 Uhr) liegt der Pegelstand der Itz bei knapp vier Metern. Das liegt deutlich über dem Erfahrungswert von 3,40 Metern, ab dem es an der CO 1 kritisch wird.
„Traditionell“ ist die Kreisstraße CO 1 die erste Kreisstraße, die im Landkreis nach starken Regenfällen gesperrt werden muss. Für die Verkehrsteilnehmer gibt es aber Ausweichstrecken, die keine großen Umwege verursachen.
Im Auge hat das Team der Straßenmeisterei zudem die Kreisstraße CO 19 bei Gemünda. Dort ist das Wasser der Kreck nahe an die Straße herangerückt – sollte der Wasserstand am Nachmittag weiter steigen, könnte es auch dort eine Sperrung geben.
Wie sich der Pegelstand der Itz entwickelt, ist laufend aktuell auf der Seite des Hochwassernachrichtendienstes zu sehen.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 21.05.2024, 13:26 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Kreative Azubis aus dem Coburger Land drehen Imagevideos für ihre Unternehmen

Gelungene Premiere: Erstmals hat der Landkreis Coburg Auszeichnungen für die besten Imagefilme von Auszubildenden über ihre Unternehmen aus dem Coburger Land verliehen. Die Auszeichnungen gingen bei der Siegerehrung in der Digitalen Manufaktur in Rödental an Julia Fonfara (Martin Metallverarbeitung Kleingarnstadt; für das beste Video) und Eleonore Leuthäuser (Zapf Creation AG Rödental; bestes Storytelling).
Die besten Videos aus dem diesjährigen Wettbewerb bekommen demnächst noch einmal die „große Bühne“: Sie werden als Vorfilme beim „Fränkischen Kinosommer“ zu sehen sein – unter anderem in Untersiemau (5. bis 7. Juli), Rödental (15. bis 18. Juli), Lautertal (26. bis 28. Juli) und Neustadt bei Coburg (29. Juli bis 1. August).
Eine Übersicht mit allen Videos aus dem Wettbewerb finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg. Der Link dort hin steht am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 19.05.2024, 14:05 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Online-Workshop "Fotos im Netz - Aufnahmen machen, Rechte klären und online verwenden" am 11. Juni

Das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement lädt zum Online-Workshop "Fotos im Netz - Aufnahmen machen, Rechte klären und online verwenden" am 11. Juni von 18 bis 20 Uhr. Besprochen werden die Themen Urheberrecht, Recht am eigenen Bild und freie Lizenzen. Die Teilnehmer erfahren insbesondere, was bei der Verwendung fremder und eigener Bildmaterialien zu beachten ist. Durch Mitmach-Aktionen kann das neue Wissen direkt an konkreten Beispielen angewendet werden.

Anworten gibt es unter anderem auf folgende Fragen:
- Was ist ein Werk im urheberrechtlichen Sinn?
- Wann dürfen fremde Personen fotografiert und die Bilder veröffentlicht werden?
- Darf man auf Veranstaltungen Bilder machen und diese veröffentlichen?
- Was sind freie Lizenzen und CC-Lizenzen?

Wer am Workshop teilnehmen möchte, wendet sich an Tanja Altrichter vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement unter tanja.altrichter@landkreis-coburg.de, um von dort die Zugangsdaten zu erhalten.

Veröffentlicht am 18.05.2024, 10:05 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Pfingstmarkt in der Alten Schäferei in Ahorn am 19./20. Mai

Seit über 25 Jahren ist der Pfingstmarkt in der „Alten Schäferei“ in Ahorn ein Highlight im regionalen Veranstaltungskalender. Bis zu 6000 Gäste werden am Sonntag (19. Mai) und Montag (20. Mai) auf dem Museumsgelände erwartet.

Zu sehen gibt es (Garten-) Keramik, Schmiedekunst, Buchdruck und altes (Kunst-) Handwerk. In kulinarischer Hinsicht lockt Fusion-Küche mit regionalen und saisonalen Gemüsevarianten, aber auch Steaks, (Schafs-) Bratwürste, Crepes, Ziegenkäse sowie Eis und Pommes. Biergarten und Wirtshaus der Schäferstuben sind geöffnet. Hier gibt es unter anderem frischen Blechkuchen.
Die Besucher können ausserdem unter museumspädagogischer Anleitung Eichelhütchen filzen und den "Spinnerten" beim Wollespinnen über die Schulter blicken.

Der Eintritt kostet drei Euro; Kinder bis zu 12 Jahren zahlen keinen Eintritt. Vor Ort gibt es viele Parkplätze. Wer auf Umweltfreundlichkeit setzt, der kommt mit dem Bus (Linie 1404) bis nach Ahorn und erreicht das Gelände fußläufig.

Foto: Chris Loos

Veröffentlicht in: Gesundheit und Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 17.05.2024, 10:08 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Treff der Online-Gruppe für Angehörige von Menschen mit Frontotemporaler Demenz (FTD) am 21. Mai

Die Online-Gruppe für Angehörige von an Frontotemporaler Demenz (FTD) erkrankten Menschen trifft sich am Dienstag,21. Mai, von 18.30 bis 20.00 Uhr zum nächsten Mal. Organisiert wird der Treff von der Fachstelle für Demenz und Pflege Oberfranken. FTD ist die zweithäufigste Form bei an Demenz erkrankten Menschen unter 65 Jahren. Das Absterben von Nervenzellen vor allem im Stirn- und Schläfenbereich des Gehirns kann zu starken Veränderungen des emotionalen Erlebens und Sozialverhaltens oder der Sprache führen. Aufgrund der Wesensveränderung ist die Erkrankung eine Herausforderung für die gesamte Familie.

Die Gesprächsgruppe dient vorrangig dem gegenseitigen Austausch und der Unterstützung. Zu Gast ist an diesem Abend Psychologe Thomas Tümena. Er ist tätig in der geriatrischen Tagesklinik / Memory Clinic am Klinikum Bayreuth und berichtet über Erfahrungen mit erkrankten Menschen.
Wer teilnehmen möchte, kann sich telefonisch unter 09281 / 57 500 oder per E-Mail an info@demenz-pflege-oberfranken.de anmelden.

Veröffentlicht in: Landratsamt aktuell

Veröffentlicht am 16.05.2024, 14:05 Uhr

Veröffentlicht von Stefanie Nickmann

Wandergeselle macht Station am Landratsamt Coburg

Nicht alltäglichen Besuch hatte am Dienstagnachmittag das Landratsamt: Einem alten Brauch entsprechend, hat sich Marius Frank – aus der Nähe von Weißenburg in Bayern – am Bürgerservice gemeldet und mit seinem traditionellen Handwerksgruß „zünftig um das Siegel vorgesprochen“. So nennt man das, wenn Handwerksgesellen auf Wanderschaft einer Verwaltung einen Besuch abstatten.

Der 24-Jährige ist auf dem Weg Richtung Hamburg und tauschte sich im Landratsamt mit Landrat Sebastian Straubel aus. Dabei bekam Marius Frank neben einem Siegeleintrag in sein Wanderbuch auch einen kleinen Beitrag für die Reisekasse. Für Sebastian Straubel ist es eine Selbstverständlichkeit, Gesellen auf der Walz zu unterstützen: „Der Landkreis Coburg ist eine Region mit vielen engagierten, fleißigen und erfolgreichen Handwerkern. Deshalb sind Gesellen auf Wanderschaft hier bei uns auf jeden Fall am richtigen Ort.“

Veröffentlicht in: Stellenangebote

Veröffentlicht am 16.05.2024, 12:57 Uhr

Veröffentlicht von Daniela Schreiner

Beamtenanwärter (m/w/d) in der 3. Qualifikationsebene gesucht!

Der Landkreis Coburg sucht zum 01.Oktober 2025 Beamtenanwärter (m/w/d) für den Vorbereitungsdienst für den Einstieg in der 3. Qualifikationsebene in der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen (vormals gehobener nichttechnischer Dienst).

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Externen Link öffnen
Veröffentlicht in: Stellenangebote

Veröffentlicht am 16.05.2024, 11:10 Uhr

Veröffentlicht von Daniela Schreiner

Ehrenamtliche Multiplikatoren (m/w/d) gesucht!

Der Landkreis Coburg sucht ab sofort Ehrenamtliche Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (m/w/d)
für das Projekt „MuT- Medien und Technik –Digital 60+“.

Nähere Informationen hierzu finden Sie auf unserer Homepage.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 14.05.2024, 17:07 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Neue Drehleiter ist in Ebersdorf angekommen

Da ist das Ding! Mächtig stolz haben die Aktiven der Feuerwehr in Ebersdorf ihr neues Drehleiter-Fahrzeug im Empfang genommen. Bürgermeister Bernd Reisenweber und Landrat Sebastian Straubel waren ebenfalls mit dabei – und das aus gutem Grund: Die Finanzierung der neuen Drehleiter ist ein echtes Gemeinschaftswerk.

Beschafft wurde das Fahrzeug von der Gemeinde Ebersdorf. Weil Drehleiter-Fahrzeuge aber sehr oft im gesamten Landkreisgebiet zum Einsatz kommen, hat sich der Landkreis mit rund zwei Dritteln an den Anschaffungskosten beteiligt. Fast eine Million Euro hat das Drehleiterfahrzeug gekostet. Das ist gut investiertes Geld, davon ist Landrat Sebastian Straubel überzeugt: „Jeder Cent, den wir in die Ausrüstung unserer Hilfsorganisationen stecken, ist eine Investition in die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger.“

Ein Video von der Ankunft des neuen Fahrzeuges finden Sie nach einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung. Anschauen lohnt sich!

Foto: Dominik Alex

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 13.05.2024, 16:44 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Die Kreckbrücke in Gemünda ist wieder für den Verkehr freigegeben

Ein Brückensorgenkind weniger im Coburger Land: Nach fast genau neun Monaten Bauzeit ist die neue Kreckbrücke im Seßlacher Gemeindeteil Gemünda ist wieder offiziell für den Verkehr frei. In einem kleinen Festakt am Feuerwehrhaus würdigten Lokalpolitiker, Baubeteiligte und Anwohner die erfolgreich abgeschlossenen Arbeiten. Die Bauherrenaufgaben nahm der Fachbereich Tiefbau des Landratsamtes wahr. Die Gesamtkosten der Maßnahmen belaufen sich auf rund 2,3 Millionen Euro. Ein Förderbetrag von circa 1,9 Millionen Euro wurde dabei aus dem bayerischen Staatshaushalt zur Verfügung gestellt.

Einen ausführlichen Bericht über die Feier zur Verkehrsfreigabe finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg. Diesen erreichen Sie mit nur einem Klick auf den weiterführenden Link am Ende dieser Meldung!

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 13.05.2024, 10:36 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Kommunale Dankurkunde des Freistaates Bayern für Martin Mittag

Stadtrat, stellvertretender Bürgermeister und Bürgermeister in Seßlach, jetzt Mitglied des Bayerischen Landtags: Martin Mittag hat seit 2002 in verschiedensten politischen Funktionen viel erlebt. Für sein langjähriges Engagement – ausdrücklich im politischen Ehrenamt – hat Martin Mittag jetzt bei im Rahmen einer Kreistagssitzung die Kommunale Dankurkunde des Freistaats Bayern ausgehändigt bekommen.
Sebastian Straubel überreichte die Urkunde in Namen des bayerischen Innenministers, Dr. Joachim Herrmann. Der Landrat erklärte dabei, für wen die Kommunale Dankurkunde gedacht ist: „Für Bürger, die ein Ehrenamt im Sinn der kommunalen Vorschriften ausgeübt haben, insbesondere kommunale Mandatsträger.“ Als herausragend beim Engagement von Martin Mittag in der Gesundheits- und Wirtschaftspolitik bezeichnete der Landrat die Förderzusage des Freistaates Bayern für die „Medical School Regiomed“.

Veröffentlicht am 12.05.2024, 09:22 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Torschützen gesucht! Bahn-App mit Gewinnspiel im Coburger Land

Um nachhaltige Mobilität zu fördern, bietet die auch Landkreis Coburg einsetzbare „DB Rad+“-App Anreize, um öfter mit dem Fahrrad zu fahren. Das neueste Feature wird anlässlich der diesjährigen Fußball Europameisterschaft freigeschaltet: Vom morgigen Montag an bis zum Sonntag, 9. Juni, können in der App virtuelle Fußbälle eingesammelt werden.

Wer mindestens fünf Tore pro Woche schießt, hat wöchentlich die Chance auf sportliche Gewinne wie
+ EM-Tickets,
+ Adidas-Gutscheine,
+ DB-Gutscheine
+ oder Rad+ Fanpakete.

Wie geht das? Einfach die App downloaden, Push-Notifications anschalten, um keine Infos zu verpassen, und die virtuellen Bälle einsammeln.

Alle wichtigen Informationen rund um das Gewinnspiel und „DB Rad+“-App finden Sie nur einen Klick weiter am Ende dieser Meldung.

Externen Link öffnen

Veröffentlicht am 12.05.2024, 08:34 Uhr

Veröffentlicht von Berthold Köhler

Bauarbeiten am "Seßlacher Berg" haben begonnen

Für den Landkreis Coburg hat das größte Straßenbauprojekt des Jahres begonnen: der Ausbau der Kreisstraße CO 25 am Seßlacher Berg. Landrat Sebastian Straubel und Seßlachs Bürgermeister, Maximilian Neeb, zeigten sich bei ihrer gemeinsamen Besichtigung der Baustelle sichtlich erfreut, dass sich auf der Baustelle bereits viel getan hat. Der Zeitplan ist aber auch straff: Ende August soll die Kreisstraße zwischen Seßlach und Watzendorf wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Rund 3,3 Millionen wird der Ausbau nach den Berechnungen des Fachbereichs Tiefbau am Landratsamt Coburg kosten. Dank kräftiger finanzieller Förderung des Freistaates Bayern liegt der Eigenanteil des Landkreises bei rund 1,39 Millionen Euro. Das sei gut investiertes Geld, sagt Landrat Sebastian Straubel: „Wir als ländlicher Raum sind auf eine gute Verkehrsinfrastruktur angewiesen."

Einen ausführlichen Text über die Arbeiten am der CO 25 finden Sie auf der Homepage des Landkreises Coburg.

Externen Link öffnen